Schonzeiten-Mindestmaße-Berlin_header

Schonzeiten & Mindestmaße in Berlin 2022

Wenn Sie über Links auf unserer Website einkaufen, erhalten wir ggf. eine kleine Provision. Mehr erfahren.

Wer in Berlin dem Angelsport nachgehen möchte, muss sich im Vorfeld über die geltenden Gesetze und Richtlinien beachten. Das beinhaltet auch die Schonzeiten und Mindestmaße in Berlin.

Welche Fischarten sind wann geschützt?

Welche Fischarten wan geschützt werden und welche Mindestmaße für Fische zu beachten sind, erfähsrt du in unserem Ratgeber. Außerdem haben wir Dir die besten Angelgebiete Berlins kurz beschrieben.

Übersicht: Schonzeiten und Mindestmaße Berlin

Die folgende Tabelle fasst alle in Berlin vorkommenden Fische zusammen:

FISCHARTSCHONZEITMINDESTMAß
Aalkeine50 cm
Alandkeine30 cm
Äsche01.12.-31.05.30 cm
Atlantischer Störganzjährig
Bachforelle01.10.-30.04.30 cm
Bachsaibling01.10.-30.04.25 cm
Barbeganzjährig
Binnenstintkeine
Bitterlingganzjährig
Döbel30 cm
Flussstint01.02.-30.04.
Haselkeine15 cm
Hecht (1)01.01.-30.04.45 cm
Karauscheganzjährig
Karpfenkeine35 cm
Lachsganzjährig
Maifischganzjährig
Große Maräne (Fließgew.) (2)ganzjährig
Große Maräne (Satzfische) (2)01.10. – 31.12.
Kleine Maränekeine15 cm
Meerforelleganzjährig
Moderlieschenganzjährig
Naseganzjährig
Ostgroppeganzjährig
Quappekeine30 cm
Rapfen01.04.-30.06.40 cm
Regenbogenforelle01.10.-30.04.30 cm
Schlammpeitzgerganzjährig
Schleiekeine25 cm
Schmerleganzjährig
Schneiderganzjährig
Seeforelle01.10.-31.05.60 cm
Steinbeißerganzjährig
Weißflossengründlingganzjährig
Welskeine75 cm
Westgroppeganzjährig
Zährteganzjährig
Zander (1)01.01.-31.05.45 cm
Ziegeganzjährig
Zope01.03.-31.05.20 cm
Zwergstichlingganzjährig
Neunaugenganzjährig
Bemerkung:
(1) Gilt nur für das Angeln mit Handangel. (LFischO § 8 Abs. 1)
(2) Bei der Großen Maräne wird zwischen Fischen, die in Fließgewässern leben, und solchen, die als Satzfische in ein Gewässer eingebracht worden sind, unterschieden. (LFischO § 8 Abs. 1)
Tipp Im benachbarten Brandenburg sind die Schonzeiten für Hecht und Zander nicht so ausgeprägt, daher lohnt es sich für viele Angler die paar Kilometer ins Nachbarland zurückzulegen. Die Schonzeiten in Brandenburg findest du hier.

Artenschutz: Ganzjährig geschützte Fischarten in Berlin

Wie schon in der oben abgebildeten Tabelle zu sehen ist, gibt es viele Fische die im Landesgebiet Berlin das ganze Jahr geschützt sind und nicht aktiv beangelt und nicht entnommen werden dürfen.

  • Atlantischer Stör
  • Bachneunauge
  • Barbe
  • Bitterling
  • Elritze
  • Finte
  • Flussneunauge
  • Gründling
  • Karausche
  • Lachs
  • Maifisch
  • Meerforelle
  • Meerneunauge
  • Moderlieschen
  • Nase
  • Ostgroppe
  • Schlammpeitzger
  • Schmerle
  • Schneider
  • Steinbeißer
  • Weißflossengründling
  • Westgroppe
  • Zährte
  • Ziege
  • Zwergstichling
Achtung: Pächter, Vereine & Verbände können individuelle Schonzeiten festlegen, die aber mindestens den gesetzlichen Bestimmungen entsprechen müssen. Erkundige Dich daher immer auch vor Ort nochmal über die lokalen Bestimmungen, zum Beispiel auf Deiner Angelkarte.

Besonderheit: Raubfisch-Schonzeiten in Berlin

Raubfisch_Schonzeiten_Berlin

In der Landesfischereiordnung Berlin heisst es „Köderfischsenken sowie zum Fang von Raubfischen bestimmte Handangeln dürfen vom 1. Januar bis zum 30. April eines jeden Jahres nicht eingesetzt werden.“

Das bedeutet, dass in diesem Zeitraum auch keine Spinnruten mit Kunstködern verwendet werden dürfen. Auch das Ansitzangeln mit toten Köderfischen ist untersagt

Gut zu wissen: Das passive Angeln mit Wurm auf Barsch ist jedoch auch während dieser Zeit möglich und eine gute Alternative für Liebhaber des Barschangelns. Eine weitere Möglichkeit ist das Angeln in Brandenburg, da hier die Schonzeiten von Hecht und Zander deutlich kürzer sind als in Berlin.

Wissenswertes: Angeln in Berlin

Angeln_in_Berlin

Das Angeln in Berlin ist sehr vielseitig und daher sehr beliebt. Neben der bekannten Spree gibt es viele weitere fischreiche Gewässer innerhalb der Stadtgrenzen. Sowohl Friedfisch-, als auch Raubfischangler kommen hierbei auf Ihre Kosten.

Tipp: Neben den oben beschriebenen Schonzeiten & Mindestmaße in Berlin, solltest Du auch weitere Gesetze und Verordnungen anschauen. Die Landesfischereiordnung Berlin hilft Dir definitiv.

Eines der beliebten Gewässer Berlins ist der Wannsee. Der Wannsee unterteilt sich in großen und kleinen Wannsee und ist eigentlich eine große Bucht des Flusses Havel.
Aus diesem Grund kommen in diesem “See” auch Fließwasserfische vor.

Vom Ufer des Wannsees kann man vor allem am Fähranleger auf der Seite der Badestellen Heckeshorn oder entlang der Seite des Strandbads Wansee angeln. Die meisten Angler auf dem Wannsee fischen aber vom Boot aus.

Gut zu wissen: Für die Gewässer in Berlin benötigst Du verschiedene Angelkarten. Eine Übersicht findest Du hier

Im Verlauf der Havel gibt es viele tolle und ergiebige Stellen. Die Pfaueninsel ist nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel, sondern eben auch ein guter Ort für Angler. Der Fähranleger Lindwerder und um die Badestelle Kuhhorn sind weitere tolle Angelspots in Berlin.

Angler, die lieber citynah angeln, empfehlen die Rummelsburger Bucht zwischen Lichtenberg und Friedrichshain. In dieser Bucht der Spree finden sich neben Friedfischen wie Rotaugen, Brassen, Plötzen und Güstern auch die Räuber Rapfen, Zander, Hecht und natürlich Barsche.

Gut zu wissen: Dem sogenannten Streetfishing kann man natürlich auch direkt in der City nachkommen. Vom Hauptbahnhof startend kann man bis zur Mühlendammschleuße vom befestigten Ufer der Spree die Angeln auswerfen.

Als Geheimtipp für das Angeln in Berlin auf Zander und Rapfen gilt der Nordhafen inklusive der Vorbecken und Hafenbucht.

FAQ: Häufige Fragen

Entdecke nachfolgend die am häufigsten gestellte Fragen zum Thema Schonzeiten & Mindestmaße in Berlin.

Wo finde ich Schonzeiten & Mindestmaße für Berlin?

Die Schonzeiten und Mindestmaße kann man in der Landesfischereiordnung Berlins nachlesen. In unserem Beitrag findest Du darüber hinaus alle Informationen und Angaben.

Warum gibt es Schonzeiten und Mindestmaße?

Schonzeiten und Mindestmaße dienen dem Tier- und Artenschutz und der Reproduktionsmöglichkeit dieser. Die Schonzeiten erstrecken sich um die jeweiligen Laichzeiten der Fische.
Mindestmaße verhindern das Entnehmen von noch nicht geschlechtsreifen Jungfischen.

Welche Schonzeiten und Mindestmaße in Berlin für Hecht?

In Berlin ist es zwischen dem 01.01. und 30.04. jeden Jahres nicht erlaubt, Hechte zu beangeln und/ oder zu entnehmen. Das Mindestmaß für Hechte in Berlin liegt ganzjährig bei 45 cm.

Welche Schonzeiten und Mindestmaße in Berlin für Zander?

In Berlin ist es zwischen dem 01.01. und 31.05. nicht erlaubt, Zander zu beangeln und/ oder zu entnehmen. Das Mindestmaß für Zander in Berlin liegt ganzjährig bei 45 cm.

Welche Schonzeiten und Mindestmaße in Berlin für Barsche?

In Berlin gibt es keine Schonzeiten und Mindestmaße für Barsche. Allerdings dürfen zwischen dem 01.01. und dem 31.05. keine Spinnruten mit Kunstködern genutzt werden.

Welche Schonzeiten und Mindestmaße in Berlin für Karpfen??

In Berlin sind keine Schonzeiten für Karpfen festgelegt. Das Mindestmaß liegt bei 35 cm.

4/5 - (4 votes)

Kommentar schreiben